„Hast du noch Hoffnung, Sami?“ Rassismuskritisch in der Kirche unterwegs mit Sami Omar

Shownotes

Es ist unsere Jubliäumsfolge. Ein Jahr tauschen sich Sarah und Thea nun schon über Themen aus, die sie und die Kirche beschäftigen. Vor einem Jahr ging es mit einem (thematischen) Knall los und für die aktuelle Folge hat sich das Podcastteam auch wieder einen besonderen Gast eingeladen. Sarah und Thea sprechen mit Sami Omar. Er ist in einem Pfarrhaus aufgewachsen, die evangelische Kirche hat er lange als sein zu Hause aufgefasst und jetzt ist die Beziehung angespannt. Er arbeitet nun schon seit einigen Jahren als Moderator, Autor und Referent zu den Themen Migration, Integration, Rassismus und Diskriminierung. Sarah und Thea führen mit Sami ein tiefes und erkenntnisreiches Gespräch zu Samis persönlichen Erfahrungen in seiner Gemeinde und auf kirchlichen Veranstaltungen. Er zeigt auf, wo ihm dort Rassismus begegnete, warum Kirche kein zu Hause mehr war und welche Hoffnung es geben könnte.

Nach dem üblichen Einführungsgespräch von Sarah und Thea hört ihr den Ausschnitt eines Hearings von Sami Omar, welches er zur Vorbereitung auf den Studientag „Dear White Church, wie kannst du safer space werden?“ von VEM und MÖWe gegeben hat.

Weitere Hinweise:

Mit freundlicher Unterstützung vom YEET-Netzwerk

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.